Arnoldschule Bochum  |  Schulprofil  |  päd. Schwerpunkte  |  Bewegung/Ernährung

Bewegung/Ernährung

Etwa 37 Millionen Erwachsene und rund 2 Millionen Kinder und Jugendliche sind in Deutschland gegenwärtig übergewichtig oder adipös. Die Folgen sind allseits bekannt: Herz - Kreislauf - Erkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Essstörungen. Angesichts dieser alarmierender Meldungen zu Fehl- und Überernährung, zu Bewegungsmangel und motorischen Störungen ist das Thema Gesundheit, Gesundheitserziehung und ~erhaltung einer der pädagogischen Schwerpunkte unserer Schule. Wir möchten dieser Entwicklung entgegenwirken, da Ernährungs- und Bewegungsverhalten bereits in jungen Jahren, also auch bereits im Grundschulalter geprägt wird.


© Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Stand: 30.06.2008


Bewegung, Ernährung und Hygiene im Sinne gesundheitsförderlicher Raumgestaltung sind Inhalte zur Gesundheitsförderung und ~erhaltung.
Uns ist wichtig:
 Gesundheiterziehung und -erhaltung im Schulprogramm festzuschreiben.
 gesundheitsbezogenes Wissen zu vermitteln.
 zu gesundheitsförderlichem Verhalten zu erziehen.
 Kompetenzen insbesondere bei unseren Eltern zu fördern.
 bewegungs- und körperfreundliches Lernen zu ermöglichen.
 gesundheitsförderliche Aspekte bei der Unterhaltung, der Gestaltung des Gebäudes und der Klassenräume zu beachten (Hygieneplan).

Bewegung



 Bild vergrößern


Sportunterricht
Jede Klasse hat drei Stunden Sportunterricht. Schwimmunterricht bieten wir für den Jahrgänge 2 und 4 an. Der Schwimmunterricht für die Klassen 2 findet im Lehrschwimmbecken der Graf-Engelbert-Schule statt, der Schwimmunterricht der Klassen 4 im Unibad.

Rhythmisierung des Unterrichts in Phasen der Anspannung und Entspannung
Bewegtes Lernen findet in zahlreichen Phasen des Unterrichtes unterschiedlichster Fächer statt: Ob Buchstaben oder Zahlen, englische Vokabeln, Lieder und Reime werden unterstützt durch Bewegung, leichter vermittelt. Phasen der Anspannung und der Konzentration wechseln regelmäßig mit Entspannungsphasen ab.

zusätzliche Bewegungsangebote am Vormittag
Erstmalig konnte im Schuljahr 2009/10 'Ringen und Raufen' als AG angeboten werden. Im Mittelpunkt dieses Angebotes für die Klassen 3 und 4 stehen spielerische und regelgeleitete Ring- und Kampfformen, die dazu beitragen können, die Schüler zur sportlichen Bewegung zu motivieren, ihre körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern und ihre sozialen Kompetenzen zu fördern. Den Schülern werden individuelle Erfahrungen in der körperlichen Auseinandersetzung und Begegnung mit anderen ermöglicht, wie:
 gesundheitsförderliche Aspekte
 Spiele mit Körperkontakten
 Kooperationsspiele und Kräftemessen
 Ringen ohne direkten Körperkontakt
 Kämpfe mit einem Partner oder in der Gruppe
 Kämpfe um einen Gegenstand
 Entspannung.



Zwar kommt in dieser Arbeitsgemeinschaft auch der 'körperliche Zweikampf' nicht zu kurz, wichtige Schwerpunkte sind daneben aber auch die Entwicklung von Bewegungsfreude und der Bereitschaft zu Körperkontakt, die Förderung und Stabilisierung des Vertrauens zueinander und zu sich selbst, das Akzeptieren eigener Grenzen und die des anderen.
Schüler/innen der Schuleingangsphase wird als zusätzliches Bewegungsangebot die Teilnahme an einer Sportspiele AG ermöglicht, in der Partner-, Gruppen- und Mannschaftsspiele durchgeführt werden.

nach oben

Schulgelände
Das große Schulgelände mit Grünflächen, Bäumen und Spielgeräten bietet hinreichend Raum für Bewegung und Spiel. Die Bolzwiese und der abgesperrte Bereich der Henriettenstraße bieten während der Pausen zusätzlichen Bewegungsraum. Jede Klasse verfügt darüber hinaus über eine Spielkiste mit ausgewähltem Spielmaterial, die individuelle Spielinteressen der Kinder ermöglichen.

Bewegungsangebote in der OGS (Musical, Sport, Tanz)
Bewegung ist fester Bestandteil der Betreuungseinrichtung: Tägliche Bewegungszeiten, die beinahe ausnahmslos draußen angeboten werden, ermöglichen den Kindern, ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzukommen. Auch die Auswahl zusätzlicher Angebote im Ganztag wurden unter dem Aspekt 'Bewegungsförderung' ausgewählt. Neben Tanz, Jonglage und einem klassischen Sportangebot haben unsere Kinder die Möglichkeit, ein Musicalangebot mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten wahrzunehmen. 'Ich war noch niemals in New York' - ein besonderes Highlight im laufenden Schuljahr, das bereits in Kürze der Schulgemeinde vorgestellt wird.

Radfahrtraining
In Absprache mit der Polizei Bochum, die uns beim Radfahrtraining und bei der Durchführung des Radfahrprüfung unterstützt, werden wir ab 2009/10 das Angebot erweitern und das Training auf die Klasse 2 ausdehnen. Alle Trainingseinheiten finden im Schonraum 'Schulhof' mit Beteiligung und Unterstützung der Eltern statt.

nach oben

Spiel- und Sportveranstaltungen
Weil wir nicht die Möglichkeit haben, einen Sportplatz zu nutzen, führen wir kein Sportfest mit klassischem Dreikampf durch. Alternativ veranstalten wir jährlich einen sportlichen Vielseitigkeitswettbewerb.
Als neuer Baustein unseres Bewegungsangebotes wurde an unserer Schule 2008 ein Lauffest 'Rund um die Arnoldschule' veranstaltet. Wegen des großen Anklangs, den das Fest fand, soll es in noch festzulegenden Abständen wiederholt werden, so dass jedes Kind während seiner Grundschulzeit die Gelegenheit hat, diese Veranstaltung zu erleben.

Verkehrswacht Bochum
Die Verkehrswacht Bochum richtet jährlich auf dem Bochumer Boulevard und dem Dr.-Ruer-Platz eine Verkehrssicherheitsmeile aus. Schülern der 4. Bochumer Grundschulklassen soll das Thema Verkehrssicherheit näher gebracht werden. Unsere Schule nimmt regelmäßig an dieser Veranstaltung teil. An Aktionspunkten erfüllten die Kinder verschiedene Aufgaben im Rahmen eines Wettbewerbs. Zu den Themen gehörten das Erkennen toter Winkel, Sicherheit am Fahrrad, richtiges Verhalten an Bushaltestellen beim Ein- und Aussteigen, aber auch Geschicklichkeit.

Felix Fit - außerunterrichtliches Angebot, unterstützt durch die AOK
Untersuchungen zeigen, dass viele Schulkinder unter motorischen Störungen und Haltungsschwächen leiden. Um diesem Problem vorzubeugen, ist eine früh einsetzende, kindgerechte Bewegungsförderung und Haltungsschulung sinnvoll. 'Mach mit bei Felix Fit' ist ein spezielles Schulungs- und Aktionsprogramm für Kinder im Grundschulalter, das von der AOK Westfalen-Lippe und der Asklepios Weserbergland-Klinik in Höxter gemeinsam entwickelt wurde. Hier sollen Kinder lernen, sich gerne, gesund und rückengerecht zu bewegen. Schwerpunkte dieses ganzheitlich orientierten Bewegungsprogramms sind Spiele zur Verbesserung der Koordination und der Körperwahrnehmung. Die Kinder werden bei allen Aktivitäten von der Figur 'Felix Fit' begleitet, die ihnen Vorbild für rückenfreundliches Bewegungsverhalten ist. Das Bewegungsprogramm Felix Fit ist fester Bestandteil außerunterrichtlicher Angebote für die Klassen 1 und 2.

nach oben

Teilnahme an Wettbewerben/Turnieren
Neben der Teilnahme am Westparklauf war unsere Schule 2008/09 erstmalig beim Fußballturnier einer benachbarten Schule vertreten. Neben der Bewegungsfreude, der Entwicklung von Teamstrukturen lernen die Schüler/innen, sich und anderen zu vertrauen, aber auch eigene Grenzen kennenzulernen und sie zu akzeptieren.

nach oben

Weitere Informationen erhalten Sie hier: aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V., gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Die sehr interessante aid - Broschüre 'Die aid - Bewegungspyramide für Kinder' finden Sie in unserem Downloadbereich.

Gesundheit - gesunde Ernährung

Der Bereich Natur und Leben des Fachs Sachunterricht deckt die wesentlichen Aspekte zur Gesundheitsförderung und -erhaltung ab. Vermittelt werden unter dem Schwerpunkt Körper, Sinne, Ernährung und Gesundheit:
in der Schuleingangsphase das Erkunden und Beschreiben unterschiedlicher Ernährungsgewohnheiten und deren Folgen für die Zahngesundheit.
in den Klassen 3 und 4 Grundsätze zur Körperpflege, zur gesunden Ernährung und zur gesunden Lebensführung.

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt nehmen alle Schüler/innen jedes Jahr an einem praktischen Vortrag zur Zahnprophylaxe teil.

nach oben

Die im Schuljahr 2008/09 angebotenen Arbeitsgemeinschaften 'Gesundes Frühstück' und 'AG Kochen' können aus personellen und organisatorischen Gründen bedauerlicherweise in diesem Schuljahr nicht weiter angeboten werden.

Bei unseren Hinweisen und Empfehlungen für ein gesundes Frühstück orientieren wir uns an Angaben des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Danach sollte ein ideales Frühstück enthalten:
mind. 1 Vollkornprodukt - Vollkornprodukte haben einen hohen Gehalt an Kohlenhydraten, Vitaminen und Ballaststoffen. Sie sättigen lang anhaltend und sorgen so für einen optimalen Blutzuckerspiegel. Sie regen die Verdauung an.
mind. 1 Milchprodukt - Milchprodukte tragen wesentlich zur Calciumversorgung sowie zur Versorgung mit Eiweiß und Vitamin B2 bei.
mind. 1 Stück Obst oder Gemüse - Obst und Gemüse sind neben ihrem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen energiearm. Ein hoher Obst- und Gemüseverzehr ist ein wesentlicher Schutzfaktor gegenüber ernährungsbeeinflussenden Krankheiten.
ausreichend Getränke ohne Zuckerzusatz - eine ausreichend und kontinuierliche Flüssigkeitszufuhr ist für Kinder sehr wichtig, insbesondere bei körperlicher Betätigung und hohen Außentemperaturen, dazu wird Schulmilch und Kakao angeboten oder Mineralwasser, das wechselweise durch die Eltern bereitgestellt wird.
Einfache Anreizsysteme wie Belobigungssticker, die in einigen Klassen eingesetzt werden, erweisen sich bei der Einführung eines gesunden Frühstücks als sinnvoll.

Das gemeinsame Frühstück, zu dem die Klassenlehrerinnen die Kinder auffordern und es mit ihnen einüben, wird vor der Hofpause in der 10-minütigen Frühstückspause eingenommen. Wir meinen, dass
 sich die Schüler/innen so eher Zeit zum Frühstücken nehmen.
 Kinder, die kein Frühstück mitbringen, angeregt werden, auch in der Schule zu frühstücken.
 so auch die Möglichkeit besteht, Joghurt oder Müsli zu essen.
 dass durch gegenseitige Kontrolle weniger Süßes gegessen wird.
 Brotdosen und Getränkebehälter nicht mit in die Hofpause genommen werden müssen.

nach oben

Die Verpflegung der Betreuungskinder erfolgt nach dem Verpflegungskonzept der Firma Apetito in der schuleigenen Mensa. Die Menueauswahl garantiert abwechslungsreiche, gesunde und vitaminreiche Vielfalt. Auf unterschiedliche Esskulturen wird Rücksicht genommen.


Hygiene

Aus aktuellem Anlass (Influenza-A-Virus H1N1) ist das schuleigene Hygienekonzept aktualisiert worden. Mit dem Hygieneplan wird der Zweck verfolgt, Infektionsrisiken zu minimieren. Er umfasst alle Maßnahmen, die Qualitätsstandards für die Organisation und Sicherstellung der Schulhygiene gewährleisten sollen, wie: Erstellung eines Regelwerkes, Überwachung, Durchführung von Hygienebelehrungen, Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt sowie mit den Elternvertretern, Infektionsintervention, Erste Hilfe.
Das Hygienekonzept kann auf Nachfrage in der Schule eingesehen werden.



  nach oben    |     zurück zur Startseite