Arnoldschule Bochum  |  Schulleben  |  Ganztagsbetreuung  |  Konzept

Ganztagsbetreuung - Konzept

Das Betreuungsangebot an unserer Schule garantiert Eltern und Kindern nicht nur während der Schulzeit eine verlässliche Betreuung von 08.00 - 16.00 Uhr, bei nachgewiesenem Bedarf ab 07.30 Uhr. Auch in den Schulferien sowie an beweglichen Feiertagen steht die Betreuung für alle angemeldeten Kinder ganztägig geöffnet.
Sie leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Bildungsqualität und Chancengleichheit. Die Kinder werden individuell gefördert und durch sozialpädagogisches Fachpersonal betreut. Als Fortsetzung der pädagogischen Arbeit sollen die Kinder nach dem Unterricht ihre eigene Persönlichkeit entfalten, soziale Kompetenz erlangen und ihre Kreativität ausleben. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung lädt ein abwechslungsreiches Programm an Freizeitaktivitäten zum Spielen und Erleben ein. Je nach Neigung können die Kinder zwischen sportlichen Aktivitäten oder musischen und kreativen Angeboten wählen.

Träger der Betreuung


Seit Beginn des Schuljahres 2009/2010 ist der Caritasverband für Bochum und Wattenscheid e.V. Träger der Betreuungseinrichtung an unserer Schule.

Caritas Verband für Bochum und Wattenscheid e.V.
Angelika Bette/Ansprechpartnerin
Huestraße 15, 44787 Bochum
Fon: 0234 9642241
Fax: 0234 64225

Betreuungsteam

Bischoff Andrea, Erzieherin
Liebthal, Marion, Erzieherin
Stubler Anke , Erzieherin, Leiterin d. Betreuung
Sladkowski Sabine, Diplom-Pädagogin, stellv. Leiterin
Wernicke-Hauswirth Petra, Altenpflegehelferin, Ergänzungskraft sowie
Agdogan Serpil, Küchenkraft

Erreichbarkeit/ Kontakt

Telefon: 0234 9160316
Mail: ogs.arnoldschule.bochum@googlemail.com

 nach oben

Öffnungszeiten 2016/2017

Betreuung wird an allen Schultagen, in den Ferien und an beweglichen Ferientagen von 08.00 - 16.00 Uhr angeboten, bei nachgewiesenem Betreuungsbedarf ab 07.30 Uhr. Die Abholzeiten teilt Ihnen das Betreuungsteam mit! Das Betreuungsangebot findet grundsätzlich auch während der Regelferienzeiten statt. Von der Betreuung ausgenommen sind voraussichtlich nachfolgende Zeiten:
 Weihnachtsferien 2016/17: 23.12.2016 - 06.01.2017
 Rosenmontag 2017: 27.02.2017
 Sommerferien 2017: 07.08. - 29.08.2017 , erster und letzter Schließungstag.

Elternbeiträge

Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum festgestellt und eingezogen.

Essensgeldbeitrag

Das monatliche Essensgeld pro Kind beträgt 50,00€. Eltern bzw. Personensorgeberechtigte, die Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV), SGB XII (Sozialhilfe), Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz, Wohngeld oder Kindergeldzuschlag nach dem BKGG beziehen, können über den Caritasverband beim Jugendamt der Stadt Bochum einen Zuschuss zum Beitrag für das Mittagessen beantragen. Ein gültiger bescheid muss vorgelegt werden. Im Förderfall beträgt der monatliche Eigenanteil 21,00€.

Verpflegung

Die Verpflegung der Betreuungskinder erfolgt nach dem Verpflegungskonzept der Firma Apetito in der schuleigenen Mensa. Die Menueauswahl garantiert abwechslungsreiche, gesunde und vitaminreiche Vielfalt. Auf unterschiedliche Esskulturen wird Rücksicht genommen.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Betreuungseinrichtung gilt grundsätzlich für ein Schuljahr. Über die Anmeldetermine wird rechtzeitig informiert (ca. Februar/März). Eltern von Schulanfängern, die an einem Betreuungsplatz interessiert sind, werden schriftlich informiert.

 nach oben

Aufnahmekriterien

Zurzeit werden an unserer Schule 75 Kinder betreut. Sollte die Zahl der Anmeldungen größer sein als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze, gelten folgende Aufnahmekriterien: (Beschluss der Schulkonferenz vom 08.05.2011)
Kategorie 1:
 Elternteil alleinerziehend und berufstätig, gleichrangig mit
 beide Elternteile berufstätig
Kategorie 2:
Kinder, die bereits in der OGS sind (Bestandsschutz)
Kategorie 3:
 Geschwisterkinder von Kindern, die bereits die OGS besuchen
 Schulwechsler mit einem Betreuungsplatz
Die Kategorien 1 - 3 stellen eine Handlungsfolge dar, dabei gilt für Kategorie 3: Bei mehreren Anmeldungen gleicher Dringlichkeit sind die Kinder aus dem nächstgelegenen Wohnbereich denen aus anderen Einzugsgebieten vorzuziehen. Danach entscheidet das Anmeldedatum. Besondere soziale und/oder familiäre Hintergründe stellen Härtefälle dar und bedürfen einer Einzelfallentscheidung.

Regeln in der Betreuung

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, gelten für unsere Betreuungskinder neben der Schulordnung spezifische Regeln.
 zu den Regeln


  nach oben    |     zurück zur Startseite