Die Sonnenblume

'Die Sonnenblume, auch Sonnenrose genannt, stammt ursprünglich aus Mexiko. Von dort aus gelangten vor fast 2000 Jahren Samenkerne nach Europa, so dass sie nun auch bei uns wächst. Die Sonnenblume ist ein Korbblütengewächs.
Man erkennt die Sonnenblume an ihren langen, gelben Randblüten. Diese Zungenblüten umrahmen eine braune Scheibe, die aus vielen kleinen Röhrenblüten besteht. Wenn die äußeren Röhrenblüten schon reife Samen entwickelt haben, werden die inneren noch fleißig von Bienen und Hummeln besucht. der ölhaltige Samen der Sonnenblume wird gerne von Vögeln gefressen. Aber auch der Mensch nutzt den Sonnenblumensamen, um aus ihm Öl oder Margarine herzustellen.
In warmen Ländern wird die Pfanze auf Feldern angebaut. Sie kann 3 - 4m hoch werden und hat große, herzförmige Blätter.'
(Quelle: U. Lauster, Meine Pflanzenwelt)

Das Sonnenblumenjahr

             



 zurück zur Startseite    |     zurück zum Archiv