Arnoldschule Bochum  |  Schulprofil  |  päd. Schwerpunkte  |  Streitschlichtung

Streitschlichtung

Konflikte und Streit gehören zum Schulalltag. Der Umgang mit ihnen kann jedoch gelernt werden. Das wollen wir an unserer Schule mit dem Bensberger Mediations - Modell 'Anders streiten lernen' umsetzen, das 2009 über die Sozialraumkonferenz für alle pädagogisch arbeitenden Einrichtungen im 'Gleisdreieck' beantragt und genehmigt wurde.

Mediation ist die soziale Kunst, Kinder Brücken zueinander bauen zu lassen. Dies geschieht unter Mithilfe eines neutralen Vermittlers, der die Schüler/innen begleitet, ihre Gegensätze einvernehmlich zu lösen unter Einhaltung fester Regeln: zuhören, nicht beschimpfen, ausreden lassen.
Alle Kinder üben mit den Bausteinen zum Mediationsverfahren, sie lernen, Gefühle zum Ausdruck zu bringen und Anteile am Streit zuzugeben. Besonders wichtig ist es, sich in die Rolle des anderen, des Kontrahenten zu versetzen. In einem Rollenwechsel erfahren die Schüler/innen, 'in den Schuhen des anderen zu laufen', um dabei den anderen besser verstehen zu lernen. Der Rollenwechsel macht sie empathiefähig und kann auf besondere Weise zum Umdenken und zur Umkehr bewegen.

Wir sind davon überzeugt, dass dies ein sinnvoller Beitrag zur Prävention von Gewalt an Schulen darstellt und haben nun nach Beendigung der umfangreichen Lehrerfortbildungsmaßnahme zum Thema Streitschlichtung eine Friedensecke eingerichtet, in der Schüler/innen ihren Streit angeleitet schlichten können.



  nach oben    |     zurück zur Startseite